Aktuell - Druckversion
Martin-Luther-Bund
Druckversion der Seite: Aktuell

Aktuelles aus der Arbeit des MLB



RUSSLAND/ELKER: Synode in St. Petersburg, 20.–22. März 2018


»Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst!« (Offenbarung 21,6) – unter dieser Überschrift fand die Synodentagung der Evangelisch-Lutherischen Kirche des europäischen Russlands im Theologischen Seminar in Novosaratovka am Stadtrand St. Petersburgs statt. Bischofsvikar Norbert Hintz berichtet:[mehr]

LD online: Heft 1/2018 erschienen


Beginnend mit dieser Ausgabe finden Sie den kompletten »Lutherischen Dienst« online. Themen dieser Ausgabe sind u.a. Beiträge über Orgelmusik in Russland und ihre lutherischen Wurzeln, die Ausbildung in Ivoti in Brasilien oder die Initiative der lutherischen Kirche in Italien für »Dublin-Flüchtlinge«.[mehr]

Neue Geschäftsstelle des DNK/LWB eingeweiht


Landesbischof Ulrich: Unverwechselbare Weltstimme im deutschen Protestantismus

 

In einem Abendmahlsgottesdienst führte der Vorsitzende des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB), Landesbischof Gerhard Ulrich, am 14.3. die elf Mitarbeitenden der Geschäftsstelle des DNK/LWB in ihren Dienst ein. Im Anschluss eröffnete Ulrich zudem die neuen Büros in der Podbielskistraße in Hannover. Mit Kreide zeichnete er den traditionellen Segen C + M + B (Christus segne dieses Haus) an die Eingangstür der Geschäftsstelle und wünschte den Mitarbeitenden Gelingen für ihr Wirken in den neuen Räumen.

[mehr]

Theologische Tage in Wittenberg: »Von Luther zu Melanchthon«


Luther nicht ohne Melanchthon. Viele lutherische Kirchen nennen sich nach dem von Melanchthon prägend verfassten Augsburger Bekenntnis von 1530. Die Tagung schlug die Brücke vom Jubiläum 2017 zum nächsten Jubiläum 2030.

Über den Erfahrungsaustausch und das Kennenlernen der Theologie Philipp Melanchthons berichtet Dr. Jerzy Sojka, Dozent für Systematische Theologie an der Christlich-Theologischen Akademie Warschau und Mitglied des Rates des Lutherischen Weltbundes:

[mehr]

Diasporagabe 2018: Streitkultur in der Kirche – Mediation in der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen


Im Herbst 2017 entschied die Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes, die Diasporagabe des Jahres 2018 der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen zu widmen. Kirchenweit sollen durch Kurse, Fortbildungen und die Einrichtung eines Beratungszentrums Konflikte geschlichtet oder vorbeugend verhindert werden können.[mehr]

VERLAG: Lutherische Kirche in der Welt 65/2018


Jahrbuch des Martin-Luther-Bundes

Folge 65/2018

 

Herausgegeben von Carsten Rentzing

 

Mit Beiträgen von Dick Akerboom, Evelin Albrecht, André Birmelé, Theodor Dieter, Gerhard Müller, Georg Raatz, Carsten Rentzing, Oliver Schuegraf, Georg Scriba, Rainer Stahl, Anton Tichomirow und Martin L. van Wijngaarden

 

2018, 225 Seiten, kart., EUR 10,–,

ISBN: 978-3-87513-194-9

[mehr]

Martin-Luther-Bund erhielt Luther-Medaille zum 500. Reformationsjubiläum


Der Martin-Luther-Bund mit Ehrengästen und Mitarbeitenden wurde am 24. Januar 2018 mit der Luther-Medaille zum 500. Reformationsjubiläum der Evangelischen Kirche A.B. der Slowakei durch Generalbischof Dr. Milos Klátik ausgezeichnet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Zentralstelle des Martin-Luther-Bundes in Erlangen überreichte Generalbischof Klátik die Medaillen mit Ehrenurkunden.[mehr]

HAMBURG: Pastor i.R. Johannes Nordhoff verstorben


Am 9. Januar 2018 verstarb im Alter von 85 Jahren Pastor i.R. Johannes Nordhoff, langjähriger Vorsitzender des Martin-Luther-Bundes in Hamburg. [mehr]

Die Sparkasse unterstützt den Martin-Luther-Bund


Bereits vor Weihnachten hatte die Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach die Arbeit mit Studierenden des Martin-Luther-Bundes mit 1000 EUR gefördert. In den Genuss dieser Unterstützung kam der Martin-Luther-Bund gemeinsam mit zahlreichen gemeinnützigen Projekten von Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Verbänden und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung.[mehr]

Von Luther zu Melanchthon


Vom 26. bis zum 28. Februar 2018 findet unter dem Titel »Von Luther zu Melanchthon« Theologische Tage des Martin Luther-Bundes in Lutherstadt Wittenberg statt.[mehr]

VERLAG: Miloš Klátik: Evangelisch in der Slowakei


Miloš Klátik: Evangelisch in der Slowakei

 

Profile Positionen Perspektiven

 

2017, 232 Seiten, kartoniert, EUR 15,–

ISBN 978-3-87513-193-2

[mehr]

UNGARN: Neuer leitender Bischof gewählt


Die Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ungarn (ELKU) hat Bischof Dr. Tamás Fabiny als leitenden Bischof gewählt. Sein Vorgänger, Péter Gáncs, geht im Mai in Ruhestand und kündigte an, die Position des leitenden Bischofs für die letzten sechs Monate abzugeben. Das Wahlergebnis ist vorläufig und gilt bis Ende der kirchlichen Wahlperiode im Herbst 2018. [mehr]

ELKRAS/Georgien: Der neue Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien wurde in sein Amt eingeführt


TBILISI. Der 12. November war ein bedeutender Tag in der Geschichte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien und im Südkaukasus (ELKG). Im Sonntagsgottesdienst wurde der neue Bischof der Kirche in sein Amt eingeführt. Markus Schoch, Pastor der württembergischen Evangelischen Landeskirche, ist damit der fünfte Bischof der ELKG. Sein Vorgänger Hans-Joachim Kiderlen war die letzten neun Jahre (von 2008 bis 2017) Oberhaupt der georgischen Lutheraner.[mehr]

ELKRAS: Kathedrale St. Peter und Paul rückübereignet


MOSKAU, Russische Föderation/GENF (LWI) – Der 25. Oktober ist für Erzbischof Dietrich Brauer von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Russlands ein Festtag. Er kann den symbolischen Schlüssel der Moskauer Kathedrale St. Peter und Paul entgegennehmen, die 1938 durch das stalinistische Regime enteignet worden war.[mehr]

LD online: Der Pharisäer und der Zöllner


Predigt von Bischof Tamás Fabiny bei den ungarische Tagen in Wittenberg

 

Auszug aus dem »Lutherischen Dienst« 4/2017

[mehr]

Treffer 1 bis 15 von 936

Der Martin-Luther-Bund

... hat die Aufgabe, »die lutherische Kirche in aller Welt zu fördern und lutherische Kirchen und Gemeinden in der Diaspora zu unterstützen.

... will in Bindung an das lutherische Bekenntnis den in der Zerstreuung lebenden Schwestern und Brüdern geistliche und materielle Hilfe zur kirchlichen Sammlung geben und den Zusammenhalt der lutherischen Kirche in Deutschland fördern.

... ist ein Ort gemeinsamer theologischer und geistlicher Vertiefung im Austausch mit den Minderheitskirchen lutherischen Bekenntnisses

in aller Welt.«

 

(Aus den Acht Thesen des Bundesrates des Martin-Luther-Bundes über die Aufgaben des Bundes)